Startseite
News
Wer wir sind
Unsere Hunde
In Memoriam
Unsere Zucht
Information
Links
Kontakt
Anfahrt
Bildergalerie
Impressum
Gästebuch


 High Secret Very Beautyfull (Glory)
21.01.2004 bis 15. Januar 2015
Glory war eine äußerst liebenswürdige Hündin. Es war kaum zu merken, dass sie bis zu ihrem Tod die Chefin unseres kleinen Rudels war. Sie Hatte zwei Würfe ind ihrem Leben, den K und den L-Wurf.
Einige Tage vor ihrem 11. Geburtstag hat sie uns für immer verlassen.

 

 Kendy vom Kaninchenberg
09.01.2007
Kendy war meine erste schwar-weiße Hündin. Sie hat den Charakter ihrer Mutter geerbt. Nachdem sie sich das 2. Kreuzband gerissen hatte, wurde sie aus der Zucht genommen.
Letztes Jahr ist sie an einer Krebskrankheit viel zu früh verstorben.

 

 

Liberty's Filippa (03.10.2002 bis 14.11.2012)

Der Gebutstag meines Mannes war der letzte Tag in Filippas Leben. Wir mussten uns von ihr verabschieden, nachdem der Tierarzt akutes Nierenversagen diagnostizierte. Leider wurde sie nur 10 Jahre alt. Filippa war eine wunderbare Hündin, niemals aggressiv. Sie brauchte keine Leine. Froh bin ich, dass eine Enkelin von ihr bei uns lebt "Filippa's American Dream" aka "Nuka".

The birthday of my husband was the last day in Filiippa's life. We had to say good bye to her after the vet diagnosed akut renal failure. She was only 10 years old. Filippa was a wonderful female, she never was aggressive and didn't need a leash. I'm happy that I have her granchild "Filippa's American Dream" aka "Nuka".


Yuma  vom Riesrand  (13. Juli 1997 bis 06. Juli 2006)


1997 brachte die braune "Yuma" wieder Leben in unser Haus. Sie hatte sich zu einer sehr schönen und lieben Hündin mit viel Temperament entwickelt. Ihre besten Freunde waren fünf Greyhounds, mit denen sie unermüdlich in den Saarwiesen herumtobte. Yuma war unser einziger Hund, der gerne auf Ausstellungen ging und sich mit Freude im Ring präsentierte.

So errang sie sich die Titel ‘Saarland Jugendsieger’ und ‘Rheinland-Pfalz-Jugendsieger’.
Auf Ausstellungen wurde sie häufig platziert. V2 in Lingen, V2 in Niederkrüchten,
V3 in Kaufungen, V 4 in Reken, V1 und CAC in Paris und V2 in Syrgenstein,
um nur einige Erfolge zu nennen.

Yuma wurde im August 2000 von dem italienischen Rüden "Cayuga Ike Marshall of Bonaventura" erfolgreich gedeckt und bekam im November 2000 sechs kräftige Welpen. Aus diesem Wurf behielten wir den Rüden Giovanni, der zur Zeit bei meiner Freundin in Neufundland lebt. Giovanni ist mittlerweile kanadischer Champion und war im Jahr 2005 unter den 10 Top-Rüden in Kanada an 6. Stelle.

Am 13. Juli 2006 wäre Yuma 9 Jahre alt geworden. Neun Tage vor ihrem Geburtstag wollte sie am Morgen nicht mehr aufstehen, Der Tierarzt diagnostizierte Leberkrebs in forgeschrittenem Stadium. So hatten wir eine schwierige Entscheidung zu treffen. Wir haben einen Hund mit einem wundervollen Charakter verloren.

Biserka vom Riesrand (19.07.1990 bis September 2002)


Bessie wurde mit 11 Monaten Weltjugensiegerin in Dortmund und errang im Laufe ihres Lebens mehrere Championtitel. (Deutscher Champion (VDH und DNK), Internationaler Champion, Luxemburg-Champion und FCI-Europasiegerin 1996)

Bessie war eine fantastische Schwimmerin. In den letzten Jahren lebte sie bei unseer Tochter in Berlin, die fast jeden Tag mit ihr zum Grunewaldsee fuhr, damit Bessie ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen konnte.


Aline vom Kaninchenberg (8. Juli 1992 bis 7. Mai 2004)


Aus dem A-Wurf behielten wir Aline, eine stattliche knochenstarke Hündin. Sie brachte uns den C-Wurf nach Gammel Dansk vom Riesrand und den E-Wurf nach "Barbarossa vom Riesrand".

Caesar vom Kaninchenberg

Zwei ihrer Kinder waren sehr erfolgreich im Ausland. Aus dem C-Wurf ging der schwarze Rüde "Cäsar vom Kaninchenberg" nach Kanada. Mit nur 16 Montaen wurde er Kanadischer Champion.

"Eben vom Kaninchenberg" ging nach Russland und ist mittlerweile Internationaler Champion.

Eben mit Sohn


Okka vom Riesrand (17.08.1988 bis 21.03.2001)

Sie war bis zu ihrem Tod die Chefin unseres kleinen Rudels. Okka war eine sehr souveräne Hündin. Andere Hunde respektierten sie, sie besaß die Autorität einer Alphahündin.

Okka hatte drei Würfe, den A-Wurf, den B-Wurf und den F-Wurf.